Jeder weiß, Hühnersuppe ist schon seit ein paar Jahrhunderten ein sehr wirksames Hausmittel. Unsere Oma, unsere Mutter und nun auch unsere Generation selber greifen sehr gerne auf dieses leckere & entzündungshemmende Mittel zurück.
Auch nach einem regnerischen Tag im Herbst sowie kalten Wintertag wärmt die gute Hühnersuppe nicht nur die Hände und den Hals, sondern auch die Seele. Durch Kindheitserinnerungen wird man ruhiger und entspannter.

Worin liegt die Heilkraft? Lungenspezialist Dr. Stephen Rennard konnte sogar wissenschaftlich beweisen, dass Hühnersuppe bei Infekten Erkältungssymptome senken lässt.
Japanische Forscher haben festgestellt, dass gute Hühnersuppe blutdrucksenkende Wirkung hat. Auch Hebammen empfehlen bis heute den „frischen“ Mamas im Wochenbett eine gute Hühnersuppe.
Das schöne an diesem Hausmittel, es hat absolut keine Nebenwirkungen, die bei Medikamenten durchaus auftreten können.

Dabei ist aber nicht jedes Hühnerfleisch gleich. Es ist wichtig darauf zu achten, woher das Fleisch kommt. Ein Huhn, das in der Massentierhaltung unzählige Medikamente und Antibiotika erhalten hat, ist anscheinend nicht die beste Wahl.

Erst letztes Jahr hat Germanwatch auf 56% aller Hähnchen aus Discountern multiresistente Keime nachgewiesen. Bei Penny sogar auf 86%!

Artgerechte Tierhaltung bringt auch qualitativ bessere Lebensmittel für die Suppe. Falls ein Bauer Ihrer Wahl in der Nähe ist, kommt einfach vorbei und macht euch lieber selber ein Bild von der Haltung und Fütterung: Haben die Hühner ganzjährig Auslauf? Wieviel Platz haben sie? Welches Futter bekommen sie? Welchen Medikamente & wann gibt es die? Einzelfall oder wird die ganze Hühnerherde prophylaktisch behandelt?

Gutes Hühnerfleisch wird nur bei langem Kochen weich, denn die freilaufenden Hühner waren ja „sportlich“ draußen und haben gute kräftige Muskeln bekommen 🙂 Und nur nach 1-2 Stunden bekommt man dann eine schöne kräftige Brühe.

Solange der Vorrat reicht, können Sie gerne Suppenhühner aus artgerechter und Freilandhaltung beim Arche-Hof Kerzell erwerben: 8 Euro pro Stück.
Rufen Sie gerne an: 0163 6744396, oder kommen Sie vorbei: Fatimastr. 5 in Kerzell. 

Auch auf dem Neuhofer Markt wird Arche-Hof Suppenhühner verkaufen: Sa. 17. Oktober 14-19 Uhr.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.